Anna Breitenbach

Die Wortwaschmaschine


Wortwaschmaschine
Wortwaschmaschine
Wascht Eure Wörter!


verschiedene Programme:

- verbrauchte Wörter

- schmutzige Wörter

- Kosenamen, Liebestöter

- Schimpfwörter

Gewaschen werden die Wörter aufgehängt, Wort für Wort
kann gelesen werden. Was so rausgekommen ist.



Pressestimme


STN – Montag 15.10.2007
Pendeln zwischen Poesie und Party
In der Stuttgarter Kulturnacht sind 13000 Menschen auf Achse

[...] Ebenfalls Spieltrieb und nicht bloßes Konsumieren ist auch im von
außen prächtig beleuchteten Wilhelmspalais gefragt.
Die Schriftstellerin Anna Breitenbach wartet bereits im Foyer mit einer
Wortwaschmaschine auf kreative Kulturnachteulen, um ihnen schlimme
Worte und Kosenamen zu entlocken. Zwar ohne Kabine, aber in
geheimer und freier Wahl. Die auf Zetteln notierten Ergebnisse
kommen in die Wortwaschmaschine und später an die Wäscheleine, die
dekorativ quer durch die Räumlichkeiten führt. Indes liefert Pianist
Claus Tscherning im Max-Bense-Saal ein zeitgeistkritisches
Programm, der Berliner Autor Jochen Schmidt referiert über seine
wichtigsten Körperfunktionen und andere Befindlichkeiten.
Und wagt die Aussage, das Mineralbad Leuze sei eine Pfütze.
Kreativität unter den Schimpfwort-Suchern im Foyer ist die
Antwort. [...]