Anna Breitenbach

kurz


Waffenstillstand?

Unter deinen Armen
meine Fäuste im Nest,
dort könnten sie gut
überwintern.

Frauen. Bilder | Verrückungen
Ausstellung, Performance, Konzert, Lesende Führung, Künstlerinnengespräch

Bei dem letzten Esslinger Kulturfest „Stadt der Frauen“ haben die Lyrikerin Anna Breitenbach und die Zeichnerin Maren Profke in einer gemeinsamen Performance auf dem Markplatz gemalt und gedichtet.
Anlässlich der Frauenwochen holen sie nun die Bilder und Texte von der Straße und entwickeln sie weiter entlang der Fragen „Wer sind wir, was können wir, was wollen wir. Begegnen wir, berühren wir?“.
Live zeichnend, lesend, begeben sich die Künstlerinnen auf die Suche nach den Frauen. Bildern.

Donnerstag, 28.3.2019 bis Sonntag, 31.3.2019 | Villa Nagel, Ebershaldenstraße 5, Esslingen

Eröffnung
Do 28.3. | 19.30 Uhr | Lesung und Performance | Einführung Julia Lutzeyer, freie Journalistin
Öffnungszeiten der Ausstellung
Fr 29.3. | 18.30 – 19.30 Uhr | Künstlerinnengespräch und Sa 30.3. | 14 - 17 Uhr | Lesende Führung
Konzert
Sa 30.3. | 19.30 Uhr | Johanna Borchert Solo | Piano und Vocals
Finale
So 31.3. | 11 Uhr | Lesung und Künstlerinnengespräch
Eintritt frei | Veranstaltungen der Stadtbücherei Esslingen im Rahmen der Esslinger Frauenwochen


Donnerstag, 11. April 2019
Stuttgart, wie es leibt und liebt - Poetry, Storys und Songs

Anna Breitenbach, Poetessa, und der Chansonnier Tommy Mammel am Piano mit ihrem Stadtprogramm. Anna Breitenbach bringt Gedichte, rhythmische Slamtexte, Storys mit, Tommy Mammel geht mit seinen Songs spielerisch, konspirativ dazwischen.
Kulturgarage Da Loretta, Römerstraße 8, Stuttgart
Einlass ab 19 Uhr, Essen ab 19.30 Uhr
Programm ab 21.00 h, Eintritt 10 Euro
Anmeldung erforderlich: lorettapetti@aol.com oder 0711 649 48 04
daloretta-blog


Gerade erschienen:
Häuserdichte. FanMagazine mit Maren Profke

dieUmweltDruckerei, Hannover 2018
Shop bei Etsy - AnnasPoetry

AB bei Fixpoetry: Der einfache Ansatz"
Der einfache Ansatz

AB beim SchamrockFestival 2016 in der Pasinger Fabrik
Schamrock-Festival-2016



Buchveröffentlichung:
Haus und Hof, Sachen, Leute. Brauchbare Gedichte

Haus und Hof, Land und Straßen, Sachen: Da geht ’s um die Niederungen und Zumutungen des Alltags. Da tauchen fremde Leute auf, auch Bekannte, jedenfalls Lebewesen: Vampire, Lampentiere, Sammler …
Kunstvoll einfach, leidenschaftlich lyrisch – Anna Breitenbachs Gedichte sind poetische Scheinwerfer, geben ein anderes Licht auf die Habe, auf Besitz und Beute, auf die gewohnte Welt: wer ich bin? Und wo. Und mit wem? – lakonisch, lustvoll komisch: eine genau etwas verrückte Sicht, mit der aber ganz gut zu sehen ist.

»Das Bestechende an den Gedichten von Anna Breitenbach ist: dass sie Mumm haben. Und das Schönste: Kaum biegt man um die Ecke des Satzes, stößt man auf Überraschungen und entwaffnende Erkenntnisse.« Hellmuth Opitz

Es »kommen die Texte aufs erste Anlesen so klar und leichtfüßig daher, wie man sie in der deutschen Lyriklandschaft schon lange nicht mehr gelesen hat ...« Markus Neuert in Fixpoetry. Wir reden über Literatur.
www.fixpoetry.com

Verlagsankündigung:
www.kloepfer-meyer.de


mehr Lesungen

mehr im Shop bei Etsy: AnnasPoetry