Anna Breitenbach

kurz


Das Gedicht

ist ein Körper
gut in Form!
Stuttgarter Lyriknacht
Die Stadtbibliothek präsentiert:
Anna Breitenbach: „Haus und Hof, Sachen, Leute. Brauchbare Gedichte“
Freitag, 9. September 2016, 19 Uhr
Stadtbibliothek am Mailänder Platz 1, Stuttgart
Stadbibliothek Stuttgart

Kulturforum Altes Rathaus Uhlbach
Lesung: Haus und Hof, Sachen, Leute. Brauchbare Gedichte
Mittwoch, 21. September 2016, 19.30 Uhr
Altes Rathaus Uhlbach, Uhlbacher Platz 2, Stuttgart
www.kulturforum-uhlbach.de

Baden-Württembergische Literaturtage: Dichter im Weinberg
Anna Breitenbach liest mit Susanne Stephan, Walle Sayer und José F. A.Oliver
Freitag, 23. September ab 19 Uhr, Jahnhalle in Weinstadt
Poetisches Angebot: Flaschenpost
Landesliteraturtage Weinstadt 2016

Buchvorstellung, Lesung, Interview mit Sabine Gärttling
Freies Radio Stuttgart Sonntag, 2. Oktober, 15 Uhr
www.freies-radio.de

Annas Abend 1: Haus und Hof, Sachen, Leute.
Brauchbare Gedichte liest Anna Breitenbach
in der Kulturgarage Da Loretta
Mittwoch, 11. Oktober 2016
Römerstraße 8 in Stuttgart bei Loretta Petti
Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn ab 19.30 Uhr

Hölderlinturm Tübingen
Donnerstag, 13. Oktober, 17.30 Workshop: Der einfache Ansatz
20 Uhr Lesung, Buchvorstellung: Haus und Hof, Sachen, Leute
www.hoelderlin-gesellschaft.de


AB im Deutschlandradio Kultur
Zum Nachhören:
www.deutschlandradiokultur.de





Aktuelle Buchveröffentlichung:
Haus und Hof, Sachen, Leute. Brauchbare Gedichte

Haus und Hof, Land und Straßen, Sachen: Da geht ’s um die Niederungen und Zumutungen des Alltags. Da tauchen fremde Leute auf, auch Bekannte, jedenfalls Lebewesen: Vampire, Lampentiere, Sammler …
Kunstvoll einfach, leidenschaftlich lyrisch – Anna Breitenbachs Gedichte sind poetische Scheinwerfer, geben ein anderes Licht auf die Habe, auf Besitz und Beute, auf die gewohnte Welt: wer ich bin? Und wo. Und mit wem? – lakonisch, lustvoll komisch: eine genau etwas verrückte Sicht, mit der aber ganz gut zu sehen ist.

»Das Bestechende an den Gedichten von Anna Breitenbach ist: dass sie Mumm haben. Und das Schönste: Kaum biegt man um die Ecke des Satzes, stößt man auf Überraschungen und entwaffnende Erkenntnisse.« Hellmuth Opitz

Es »kommen die Texte aufs erste Anlesen so klar und leichtfüßig daher, wie man sie in der deutschen Lyriklandschaft schon lange nicht mehr gelesen hat ...« Markus Neuert in Fixpoetry. Wir reden über Literatur.
www.fixpoetry.com

Verlagsankündigung:
www.kloepfer-meyer.de


mehr Lesungen

poetry works - Shop auf DaWanda